Eileen Gray

Der Tisch E 1027 von Eileen Gray gilt wegen seiner unverwechselbaren Form und Funktionalität als Klassiker unter den Klassikern. Daher entwickelte sich der Tisch mit verstellbarer Höhe zu einer der bekanntesten Ikonen des Designs des 20sten Jahrhunderts. Hinter dem berühmten Tisch von Eileen Gray steckt eine Geschichte von mehr als 80 Jahren Anerkennung. Er erhält seinen Namen von dem Sommerhaus in Bord de Mer, welches Eileen Gray selbst für sich und ihren Partner Jean Badovici konstruierte.

Der regulierbare Tisch von Eileen Gray besteht aus einer Struktur von Chromstahl-Rohren und einer Glasplatte. 1927 von Eileen Gray entworfen repräsentiert dieses Objekt eine persönliche Liebesgeschichte und ein wichtiges Kapitel für die Rolle der Frau in der Geschichte des zeitgenössischen Designs. Obwohl man ihn der europäisch modernistischen Bewegung vom Ende der 20er Jahre zuschreibt, handelt es sich um einen verstellbaren Tisch, der die Formen der 60er Jahre vorwegnimmt, ein Fakt, der Gray zu mehr professioneller Anerkennung und einem international bekannten Namen verhalf.

Der E 1027 von Eileen Gray war als Möbelstück für das Sommerhaus, welches Gray und ihr Partner entwarfen, gedacht. Das Haus befand sich an der Südküste Frankreichs und die Möbel sollten ein Gefühl von Leichtigkeit auslösen. Der Name des Hauses und des Tisches waren ein Code, der für die Initialen von Eileen Gray und Jean Badovici stand: E für Eileen, 10 für Jean, 2 für Badovici und 7 für Gray. So übermittelten sie der Welt ihre Liebesgeschichte.

Der Tisch von Eileen Gray, ein Geschenk von Eileen für ihre Schwester, die am liebsten im Bett frühstückte, hat mehrere Vorteile: seine verstellbare Höhe, seine Symmetrie, seine Eleganz und seine kompakte Struktur, sein dekorativer Aspekt, seine Vielfältigkeit und die Leichtigkeit, mit der er sich mit den restlichen Möbeln kombinieren lässt, sei es in Büros, in Wohnzimmern oder Warteräumen.


Eileen Gray und ihr Tisch, ein zeitloser Geist

Diese Kreation ist deshalb so wichtig, da ihre Schöpferin eine der ersten Frauen war, die in der Welt des industriellen Designs internationale Bekanntheit erlangte. Eine Pionierin, die den Modernismus und den Art Déco inspirierte und große Arbeiten als Möbeldesignerin und Architektin vollbrachte.

Eileen Gray war eine renommierte Lackkünstlerin, Möbel- sowie Innendesignerin und Architektin, die an Bekanntheit dazugewann, da sie begann, die Lackarbeiten mit dem International Style zu verbinden. Ihre Werke waren sehr innovativ, da sie reine Linien der Ästhetik der modernen Bewegung mit einem praktischen Sinn, Komfort und Einfallsreichtum kombinierte. Sie wurde 1878 in Irland geboren, verbrachte ihre Jugend jedoch in London, wo sie sich in die Slade School of Art einschrieb, um Malerei und Zeichnung zu studieren. Später lebte sie in Paris, wo sie weiterstudierte und sich als eine der bedeutendsten Figuren in der Welt der dekorativen Künste Frankreichs etablierte. Am Anfang ihrer Karriere widmete sie sich dem Möbeldesign von mit lackierten und mit luxuriösen Stoffen bezogenen Vollendungen, mit einer Tendenz zur japanischen Tradition. Es kamen die ersten wichtigen Aufträge und 1922 öffnete sie ihren eigenen Laden, wo sie ihre Entwürfe verkaufte und ein immer größeres Interesse für das funktionelle Design entwickelte.

Ihre Arbeit beeinflusste zahlreiche führende Designer dieser Epoche. Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelte sich ihre Karriere mit dem Augenmerk auf den ästhetischen und theoretischen Aspekten. Sie realisierte neun Gebäude und archivierte 45 Architekturprojekte. Sie konstruierte ihr erstes Haus an der französischen Riviera. Das bekannteste Werk von Eileen Gray ist der Tisch E 1027, welcher 1978 in die permanente Kollektion des Museum of Modern Art von New York aufgenommen wurde. Ihr Beitrag zur modernen Bewegung war sehr bedeutend und platzierte ihr Werk in den Kontext der zeitgenössischen Bewegungen des Designs und der Architektur, was sie zum Teil der Sozial- und Kulturgeschichte des 20sten Jahrhunderts machte. Ihre Möbel aus Stahlrohren waren revolutionär zu dieser Zeit. Jetzt werden sie als Klassiker angesehen, das beste Beispiel dafür ist der Eileen Gray-Tisch. Letztendlich wurde sie 1927 von der Royal Society of Art von London als königliche Industrie-Designerin ausgezeichnet.

Tage
Stunden
Min.
Sek.
1 Ergebnisse
Seite /
WEITERE PRODUKTE ANSEHEN