Florence Knoll

Florence Knoll dachte als Möbeldesignerin stets an die Geräumigkeit der Elemente. Für sie war es sehr wichtig, zu sehen, wie das Möbelstück mit dem Design des Raums, dem Boden und dem Gebäude zusammenpasst. Jedes Detail kombinierte sie mit dem allgemeinen Design und so wurde die vorhandene Architektur ergänzt. Ein Beweis dafür ist ihr berühmtes Sofa.

Florence Knoll entwarf ihre Möbel nur zur Vervollständigung der Raumgestaltung. Sie sah sich selbst nie als Möbeldesignerin. Doch ihr Drang nach Harmonie und Konsistenz mit dem Raum ließ sie ein paar der ikonischsten Modelle kreieren, immer schlicht aber nie langweilig so wie das Sofa mit einem, zwei oder drei Sitzen, einer inneren Struktur aus Massivholz und einer äußeren aus Metall, mit rohrförmigen Beinen aus poliertem Stahl oder Chromstahl.

Während die Wolkenkratzer in Amerika zu Zeiten des Booms nach dem Krieg in die Höhe schossen, zielte die Arbeit von Florence Knoll darauf ab, das Vokabular und die Rationalität des modernen Außendesigns auf die inneren Räumlichkeiten der kooperativen Büros zu übertragen. Im Unterschied zu anderen Designern stützt Knoll ihre Entwürfe auf architektonische und nicht auf bildhauerische Prinzipien. Sie verringerte den Rhythmus und die Details der modernen Architektur, während sie sie mit dem Einsatz von Farbe und Textur etwas freundlicher gestaltete. In ihrer Kollektion für Salons, entworfen im Jahre 1954, sticht ihr berühmtes Sofa heraus. Es ist ein perfektes Beispiel für die gezügelte und geometrische Annäherung an das Mobiliar, deutlich beeinflusst durch ihren Lieblingsmentor Mies van der Rohe.

Florence Knoll und ihr Sofa, Architektur im Mobiliar

Florence Knoll war Pionierin der Knoll Planning-Einheit, da sie auf radikale Weise die innere Raumgestaltung der 50er Jahre revolutionierte. Die Designerin glaubte an das totale Design, welches Architektur, Manufaktur, Innendesign, Textilien und Grafiken, Werbung und Präsentation umfasste. Dies, zusammen mit der Anwendung der Design-Prinzipien, die einer Lösung der Raumprobleme nachgehen, waren ihre meistadoptierten Errungenschaften, die sich auch weiterhin noch durchführen. Ihr bekanntestes Werk ist ihr Sofa. 2002 wurde ihr die renommierte National Medal of Arts für ihren außerordentlichen Beitrag zur Architektur und zum Design verliehen.

Florence Knoll wuchs in Michigan auf, wies ein frühes Interesse für Architektur auf und studierte an der Kingswood School, wo sie sich mit Eilel Saarinen und seiner Familie anfreundete, mit der sie nach Finnland reiste. Später studierte sie an der Cranbrook Academy of Art und entwickelte ihre Verbindungen und ihr Talent weiter, sodass das Fundament für ihre Designausbildung und ihre Pionierkarriere geschaffen war. Florence studierte mit einigen der besten Architekten des 20sten Jahrhunderts wie zum Beispiel Walter Gropius, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe.

1941 zog Florence Knoll nach New York, wo sie Hans Knoll kennenlernte, der zu dem Zeitpunkt dabei war, eine Möbelfirma zu gründen. Mit Florences Talent für Design und Hans als geborenem Geschäftsmann schaffte es das Paar, welches 1946 heiratete, eine international renommierte und für ihren Stil und ihr Design bekannte Firma zu gründen. Florence schlug Beiträge in Zusammenarbeit mit ihren Freunden Eero Saarinen, Harry Bertoia und Mies van der Rohe vor. Knolls Anteil am amerikanischen Modernismus ist eindeutig, teilweise auch dank ihres berühmten Sofas.

Tage
Stunden
Min.
Sek.
3 Ergebnisse
Sofa MIES -3 Sitzplätze-
Sofa MIES -3 Sitzplätze-
Ab: 775,37 €

-50%1.550,71 €

Produkt anzeigen
80cm
205cm
80cm
Sessel MIES PU
Sessel MIES PU
Ab: 411,18 €

-50%822,35 €

Produkt anzeigen
80cm
82cm
80cm
Sofa MIES -2 Sitzplätze-
Sofa MIES -2 Sitzplätze-
Ab: 599,14 €

-50%1.198,28 €

Produkt anzeigen
80cm
143cm
80cm
Seite /
WEITERE PRODUKTE ANSEHEN